Wie alles begann...

Gülcan, verbrachte im Jahr 2008 ihren Urlaub in Istanbul. Bei einem Spaziergang ist ihr dann eine Katze aufgefallen, die auf den Stufen, die zur Fatih-Moschee führen, saß. Gülcan, die ein absoluter Katzenfan ist, wollte diese Katze streicheln und ist die Stufen zu ihr rauf. Nachdem sie oben ankam, bemerkte sie, das dort ein ganzer Haufen von ca. 25-30 Katzen waren. Im ersten Moment, war sie sehr erfreut, denn noch nie in ihrem Leben, hatte sie in der Öffentlichkeit so viele Katzen auf einmal gesehen. Sie waren alle so zutraulich und lieb, kamen angelaufen und wollten gestreichelt werden.

Was Gülcan, zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, dies waren noch lange nicht alle Tiere und das die armen Katzen schon viel Leid durchgemacht hatten. So ging Gülcan weiter durch das Tor und sah die restlichen Katzen... Hunderte von Katzen... hungrig und krank. Die meisten Katzen, litten unter Herpes an den Augen, viralem Infekt, Pilzbefall, Parasiten, Durst und Hunger.

Dieses Erlebnis, ließ Gülcan nicht los, so das sie anfing im Internet zu recherchieren. Dort entdeckte sie dann den Hilferuf von Bade und Funda, diese lieben Tierschützerinnen versuchten schon länger sich aufopferungsvoll um die Tiere zu kümmern. Aber es war ein Fass ohne Boden, denn ständig wurden neue Katzen ausgesetzt. Auch kleine Katzenbabys wurden dort entsorgt, wenn sie Glück hatten, mit ihrer Mutter, so dass sie nicht sofort verhungerten. Aber leider, stecken sich grade die kleinen Kätzchen sehr schnell mit den üblichen Krankheiten an... viele haben nicht das Glück zu überleben. Nicht nur durch das Aussetzen, nahm die Population der Katzen zu, sondern auch durch die natürliche Vermehrung. Die Katzen müssen unbedingt kastriert werden, sonst nimmt das Elend dort kein Ende. Doch bevor die Katzen kastriert werden können, müssen sie erst einmal medizinisch behandelt werden.  

Gülcan hat beschlossen, nicht tatenlos zu bleiben und hat begonnen von Deutschland aus zu helfen um gemeinsam mit den Mädels in der Türkei etwas zu bewegen. So entstand die Katzenhilfe Türkei e.V. 

Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen (Gilian Anderson)

 

Wer wir sind und was wir tun ...

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die durch ihre Liebe zu den Tieren zueinander geführt wurden. Wir wollten nicht untätig zusehen, nicht die Augen schließen und nicht sagen das geht uns nichts an. Wir möchten die Tiere vor dem sicheren Tod bewahren. Wie wir helfen, können Sie auf den entsprechenden Seiten nachlesen.

 

Was wir tun können...

  • Wir können die Welt nicht in wenigen Tagen verändern - Veränderungen im Tierschutz, braucht Jahre möglicherweise auch Jahrzehnte. Und wir können sicher auch nicht alle Tiere retten, aber für dieses eine Tier, verändert sich seine ganze Welt.
  • Tierschutz ist die einzige Chance auf Leben. Die Chance auf ein würdevolleres Leben vor Ort, ohne hungern zu müssen. Die Chance auf ein Leben, bei einer liebevollen Familie in der sie geliebt werden.!
  • Und wir können durch unsere Kastrationsmaßnahmen und durch Aufklärung der Bevölkerung langsam etwas zum Besseren bewegen. Wir können nach die Situation der Tiere in Istanbul verändern.

Jedes einzelne gerettete Tier, das nicht elendig sterben muss, ist unsere Arbeit wert. Jedes einzelne!!!

 

Wieso ist Hilfe nötig ?

  • Leider ist Tierschutz für viele Menschen in der Türkei ein Fremdwort. Zwar gibt es viele Helfer, die sich sehr aktiv für den Tierschutz einsetzen. Es sind aber im Verhältnis zu den Straßentieren, sehr Wenige.
  • Tagtäglich werden neue Katzen ausgesetzt. Nach kurzer Zeit haben sie sich mit den typischen „Fatih-Krankheiten“ infiziert. Sie leiden unter Parasiten, viralem Infekt, Herpes und vor allem Hunger und Durst. Sie müssen medizinisch behandelt und kastriert werden, damit das Elend endlich mal ein Ende nimmt.
  • In regelmäßigen Abständen, kommt es vor, dass die Katzen von den Behörden eingesammelt werden. Was mit Ihnen passiert, darüber möchten wir erst gar nicht nachdenken .
  • Wir versuchen so viele Tiere wie möglich zu retten, ärztlich zu versorgen und in liebe Familien– in Deutschland und vor Ort - zu vermitteln. Ohne unsere Hilfe müssten diese Tiere alle sterben.

Die Tiere sind auf unsere Hilfe angewiesen. Bitte packt alle mit an. Wir brauchen jede Unterstützung.

 

 

Spenden

Spendenkonto:
Katzenhilfe Türkei e.V.
Kreissparkasse Ludwigsburg
Konto: 301 114 26
BLZ: 604 500 50

aus dem Ausland
IBAN: DE13604500500030111426
BIC: SOLADES1LBG

 

spenden

 

 
Shopping für den guten Zweck!

Betterplace

Besuche uns auf Facebook