Fatih Moschee im September 2011          


Gülcan 
berichtet:

Leider kann ich auch diesmal nichts Positives berichten. Ganz im Gegenteil: Seit meinem letzten Besuch hat sich die Lage verschlechtert. Zwar sind im Moment „lediglich ca. 200 Katzen“ dort (wobei sich die Zahl durch die ausgesetzten Katzen täglich ändert), jedoch sind alle im sehr schlimmen Zustand. 

ALLE sind mit den typischen „Fatih-Krankheiten“ infiziert. Herpes und Katzenschnupfen sind bei fast allen Katzen zu sehen. 

Kastrationen sind nicht möglich. Damit Katzen kastriert werden können, müssen sie zunächst behandelt werden. Mit dem Geld, was zusammenkam, konnten lediglich 5 Katzen, die bereits vor meiner Anreise zum Tierarzt gebracht wurden, behandelt werden. Die Behandlung der Fatih-Katzen ist mit 2 x Antibiotikum nicht getan. Die Behandlungen dauern Wochen an. 

Diesmal habe ich keine kranken Katzen zur Klinik gebracht. Ich konnte nicht entscheiden, welche der Katzen leben darf und welche ich sterben lasse. Darüber hinaus fehlen die finanziellen Mittel zur Behandlung der Katzen. 

Die Bilder in diesem Album sind sehr aktuell. Diesmal möchte nicht ich entscheiden, welche Katze gerettet werden soll. Ich bitte im Namen der Fatih-Katzen um Hilfe: Wir brauchen dringend SPONSOREN, die eine Katze oder mehrere Katzen behandeln und kastrieren lassen. Weiterhin brauchen jedoch die Katzen Futter und Medikamente.

Wir bitten weiterhin um Unterstützung. Die Katzen der Fatih Moschee brauchen uns.

 

 Um zur Bildergalerie zu gelangen, bitte auf den Fotostapel klicken 

Fatih Moschee .09.2011

Spenden

Spendenkonto:
Katzenhilfe Türkei e.V.
Kreissparkasse Ludwigsburg
Konto: 301 114 26
BLZ: 604 500 50

aus dem Ausland
IBAN: DE13604500500030111426
BIC: SOLADES1LBG

 

spenden

 

 
Shopping für den guten Zweck!

Betterplace

Besuche uns auf Facebook